Im Schreib-Rausch

Diese Lieblingsdrinks von Autoren und Autorinnen sorgen im Sommer für frische Ideen.

Der Sommer ist die Zeit des Genießens. Ein Blick aufs Meer, einen ins Buch und zwischendurch ein Schluck von einem kühlen Getränk, das schmeckt, als hätte der Kellner die Sonne eingegossen. Manche Drinks veredeln einen einfachen Sommertag zu einer Erinnerung, die durch die Zeit schimmert wie das Meer in der Sonne. Vom hochprozentigen Quell der Inspiration haben auch schon manche Schriftsteller*innen gekostet. Bei manchen von ihnen stellte sich die Langzweitwirkung des Alkohols allerdings nicht in Form von Erinnerungen, sondern von Exzessen ein. Während die einen Autor*innen einen Drink ab und an durchaus bewusst genießen konnten, verfielen die anderen dem Alkoholismus. Zu den starken Trinker*innen zählten etwa Ernest Hemingway, Karl Marx, Francis Scott Fitzgerald oder dessen Frau, Zelda Sayre Fitzgerald. Auch die US-amerikanische Dichterin Anne Sexton sowie Autorin Sylvia Plath waren den Martinis nicht abgeneigt. Simone de Beauvoir hatte ihr Leben lang ein Faible für einen feinen Cocktail auf Aprikosenbasis. Nach dem Tod von Jean Paul Sartre allerdings, jenem Mann, mit dem sie bis zum Lebensende in Liebesdingen paktierte, fiel ihre existentielle Wahl auf den Whiskey. Oscar Wilde hat immer wieder einmal gerne zur grünen Stunde zu tief ins Absinthglas geschaut. Und Krimiautor Edgar Allan Poe genoss seinen geliebten Eggnog mit einem Schuss Brandy sogar im Sommer.

Dass Schriftsteller*innen gerne trinken, ist mehr als ein Klischee. Viele versetzten sich bewusst in den Rauschzustand, versuchten, ihren Schreibblockaden mit der Droge der Enthemmung beizukommen. Und tatsächlich hat Alkohol, in Maßen genossen, entspannende Wirkung. Doch zu viel verkehrt die Wirkung ins Gegenteil und das Blatt bleibt weiß. Wie immer macht die Dosis das Gift. Gegen ein erlesenes Gläschen in vernünftigen Abständen ist aber nichts einzuwenden.

Ob sie nun süchtig nach Büchern waren oder nach Worten, die Bücher der Weltliterat*innen zeugen von gutem Geschmack. Daher haben wir vom novum Verlag uns von den Lieblingsdrinks von Autoren und Autorinnen inspirieren lassen und fünf moderne Adaptionen der Klassiker für Sie recherchiert.  Wir sagen Cheers und wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

„Apricot Lady“, Simone de Beauvoir

„Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein“, Simone de Beauvoir

Zutaten für zwei Gläser

4 Aprikosen
2 Zitronen
4 Zweige Oregano, frisch
100 g Zucker
120 ml Wasser
120 ml Amaretto
Eiswürfel, nach Belieben
Minzblätter, zur Dekoration

Zubereitung

Die Aprikosen waschen, entkernen, in kleinere Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Danach die Zitronen mit Hilfe einer Zitruspresse auspressen. Oregano klein hacken. Zitronensaft, Zucker, Wasser, Amaretto und Oregano zu den Aprikosen mischen. Alles umrühren und zwei Stunden ziehen lassen. Danach die Fruchtmischung durch ein Sieb in eine saubere Schüssel passieren. Den Cocktail auf zwei Gläser verteilen, Eiswürfel nach Belieben beimengen, mit Minzblättern garnieren und genießen!

„Strawberry Margarita“, Jack Kerouac

„Nichts hinter mir, alles vor mir, wie immer auf der Straße“, Jack Kerouac

Zutaten für ein Glas

¼ Zitrone
40 ml Tequila
20 ml Triple Sec Curaçao
10 ml Strawberry Liqueur
20 ml Zitronensaft
3-5 mittelgroße Erdbeeren
1 Erdbeere zum Garnieren
Zucker für den Zuckerrand

Zubereitung

Den Rand einer Cocktailschale in dem Zitronenviertel drehen und in eine mit Zucker gefüllte Schale tupfen. Die Zutaten mit etwas gestoßenem Eis im Elektromixer gut durchmixen und in das vorbereitete Glas gießen. Die Erdbeere an den Glasrand stecken, anstoßen und den Sommer schmecken.

„Espresso Martini“, Anne Sexton und Sylvia Plath

„Übrigens ist alles im Leben beschreibbar, wenn man den Mut hat, es zu tun und die Vorstellungskraft zu improvisieren. Der schlimmste Feind der Kreativität sind Selbstzweifel“, Sylvia Plath

Zutaten für ein Glas

50 ml Wodka
25 ml Kaffeelikör
25 ml Espresso
3 Kaffeebohnen zur Deko
Eiswürfel für den Shaker

Zubereitung

Für den Espresso Martini alle Zutaten zusammen mit den Eiswürfeln in einen Shaker geben und kräftig schütteln. Danach den Drink in ein Martiniglas abfüllen, mit Kaffeebohnen dekorieren und eiskalt genießen.

Noch mehr belebende Kreationen aus Kaffee finden Sie in diesem Beitrag!

„Gin Rickey“, Francis Scott Fitzgerald

„Die Sonne schien, ich sah die Blätter an den Bäumen wie im Zeitraffer sprießen, und da regte sich in mir die vertraute Gewissheit, dass das Leben mit dem Sommer neu beginnt“, Francis Scott Fitzgerald

Zutaten für ein Glas

40 ml Gin
20 ml Limettensaft
15 ml Zuckersirup
Soda

Zubereitung

Ein Old Fashioned Glas mit Eis auffüllen. Eine halbe Limette über dem Glas ausdrücken. Danach zwei bis drei Limettenspalten in das Glas geben, mit dem Zuckersirup und dem Gin auffüllen und rühren. Soda beimengen und mit Limettenscheibe anrichten.

„Sherry Cobbler“, Maya Angelou

„Versuche, ein Regenbogen in den Wolken eines anderen zu sein“, Maya Angelou

Zutaten für ein Glas

100 ml Sherry
1 Teelöffel Zuckersirup
1 Klecks Orangenmarmelade
Orangen, Himbeeren oder Heidelbeeren
Minze
Eiswürfel

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Cocktailshaker mit viel Eis shaken und in ein großes Glas mit Crushed Ice oder Eiswürfeln abgießen. Mit Früchten und Minze garnieren und sich von einem echten Klassiker überraschen lassen.

Für alle, die sich nach einer Erfischung ohne Alkohol sehnen, empfehlen wir die Rezepte entsprechend zu adaptieren und den Alkohol jeweils durch verschiedene Fruchtsäfte oder Limonaden zu ersetzen. Außerdem haben wir vom novum Verlag noch eine ganz besondere alkoholfreie Empfehlung für Sie:

„Coco Cherry Milk“, novum Verlag

Zutaten für ein Glas

20 ml Kokossirup
80 ml Milch, Hafer-, Mandel- oder Sojamilch
120 ml Kirschnektar

Zubereitung

Kokossirup, Milch und Kirschnektar mit Eiswürfeln in den unteren Teil eines Shakers geben. Den Shaker verschließen und kräftig schütteln. Durch das Sieb im oberen Teil oder durch ein Barsieb in ein Cocktailglas auf Eiswürfeln abgießen. Mit frischen Kirschen garnieren und mit Strohhalmen anrichten.

Und welche Cocktails zählen zu Ihren absoluten Favoriten im Sommer? Wir freuen uns auf Ihre Tipps in den Kommentaren!

Lassen Sie Ihrer Tastatur freien Lauf,

Ihr novum Verlag 

2 Kommentare

  1. Sehr schöne Zusammenstellung – aber den «Gin Rickey» bitte nicht wie angegeben mit 150 ml Zuckersirup mixen! 15 ml (oder 1,5 cl) wäre die richtige Menge. Ansonsten wird der Drink eine sehr zähe und klebrige Angelegenheit… Cheers!

    • Novum Verlag

      25. August 2022 at 13:26

      Hallo Chris,

      Vielen Dank für Ihr Feedback und Ihr aufmerksames Auge! Sie haben selbstverständlich Recht! Wir haben den Fehler korrigiert und hoffen, dass sich noch niemand an der zuckersüßen Variante versucht hat! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Ihr Team vom novum Verlag

Kommentar verfassen

© 2022 novum Verlag – Blog für Neuautoren

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: