Fakt und Fiktion

Tipps und Techniken für Autoren
Mehr erfahren ›

Wortspielereien

Fünf Schreibübungen für mehr Spaß am Schreiben
Weiterlesen ›

Uninspiriert?

So finden Bestsellerautoren ihre Inspiration
Weiterlesen ›

Teatime!

Fünf Teerezepte für kreative Sternstunden
Weiterlesen ›

Gute Unterhaltung

So schreiben Sie gute Romandialoge
Weiterlesen ›

Poesieorakel

Zitate zum Mitnehmen! Schriftsteller statt Sterne haben wir zu Chancen und Möglichkeiten im Jahr 2020 befragt.  

Das alte Jahr klingt aus und es wird Zeit Bilanz zu ziehen – anstatt aber auf die Tiefpunkte hinab-, sollte man zu den Höhepunkten aufsehen. Dankbarkeit ist die Geheimzutat in der Alchemie des Glücks. Eine Formel, die wir alle beherrschen – aber nur allzu leicht vergessen. Erkannt haben das vor allem Schriftsteller, in denen immer auch ein kleiner Philosoph zugegen ist. Festgehalten in anregenden Aphorismen, mahnen uns die Autoren in ihren Aufzeichnungen beharrlich zur Achtsamkeit. Damit der Fokus auch im neuen Jahr auf den großen Erfolgen statt auf den kleinen Misserfolgen liegt, teilen wir in alter Tradition Zitate für einen gelungenen Neuanfang mit Ihnen. Schreiben Sie auf, was Sie anspricht und platzieren Sie das Zitat plakativ auf Ihrem Spiegel, an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrer Geldbörse – so stellen Sie sicher, dass Sie es nicht vergessen und es immer dann zur Hand haben, wenn Sie es gerade dringend brauchen.

Wir vom novum Verlag wünschen Ihnen ein erfolgreiches, neues Jahr 2020 voller Geschichten, die es Wert sind, erzählt zu werden. Vergessen Sie nicht: Jedes neue Jahr ist ein weißes Blatt, das beschrieben werden will. Füllen Sie jede Seite!

Achtsamkeit

„Ist es nicht eine Unart, nie den Augenblick der Gegenwart ergreifen zu können, sondern immer in der Zukunft zu leben?“

Heinrich von Kleist

„Schwärme für die Gegenwart! Die Zukunft kommt von selbst“

Vytautas Karalius

Anfang

„Dass wir beginnen, ist unser Ziel“

Sulamith Sparre

„Leicht wird ein kleines Feuer ausgetreten, das – erst geduldet – Flüsse nicht mehr löschen“

William Shakespeare

Dankbarkeit

„Es gibt im Leben selten ein schöneres Übermaß als das in der Dankbarkeit“

Jean de La Bruyère

„Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens“

Josef Recla


Entscheidungen

„Alles Komplizierte ist einfach, sobald man sich zu einer Entscheidung aufrafft“

Heinz Steguweit

„Alles oder nichts, das ist keine Frage, das ist schon die Antwort“

Herbert Eisenreich

„Die Entscheidungen waren nur der Anfang von etwas. Wenn man einen Entschluss gefasst hatte, dann tauchte man damit in eine gewaltige Strömung, die einen mit sich riss, zu einem Ort, den man sich bei dem Entschluss niemals hätte träumen lassen“

Paulo Coelho

Krise

„Jede Krise ist ein Geschenk des Schicksals an den schaffenden Menschen“

Stefan Zweig

„Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann“

Duke Ellington

Liebe

„Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean an Wille und Verstand“

Blaise Pascal

„Die wahre Liebe würdigt ihren Gegenstand; aber das ist wahre Liebe nicht, die nur das Würdige liebt“  

Ludwig Börne

Mut

„Zu allem Großen ist der erste Schritt der Mut“

Johann Wolfgang von Goethe

„Mut ist das Übertreten der sich selbst gesteckten Grenzen“

Elisabeth Hablé

Selbstvertrauen

„Darin sind sich die Menschen aller Zeiten ähnlich gewesen, dass sie hartnäckig an sich selbst geglaubt haben“

Friedrich Heinrich Jacobi

„Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben“

Johann Wolfgang von Goethe

Ziele

„An kleinen Dingen muss man sich nicht stoßen, wenn man zu großen auf dem Wege ist“

Friedrich Hebbel

„Der Starke hat ein Ziel und dazu tausend Wege, der Schwache hat tausend Ziele und dazu einen Weg“

Salomon Baer-Oberdorf

„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen, ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance“

Victor Hugo

Und welches Zitat gefällt Ihnen am besten? Teilen Sie auch Ihre Lieblingszitate mit uns in den Kommentaren!

Lassen Sie Ihrer Tastatur freien Lauf,

Ihr novum Verlag

1 Kommentar

  1. Heidi Ihlau/ Bianca Birkorth

    31. Dezember 2019 at 17:41

    Ganz ehrlich gesagt, war ein Anfang zu finden nicht so einfach. Doch ich empfinde Dankbarkeit, meinem Enkel gegenüber. Er konnte von meinen Geschichten, die ich ihm als Dreijährigen erzählt habe nicht genug bekommen. So war meine Entscheidung gefallen. Durch die Liebe meines Enkels Thomas, hatte ich den Mut, habe alles außer acht gelassen und angefangen meine Geschichten nieder zu schreiben. Es sind mittlerweile auch 7 Bände dabei heraus gekommen. Die nächsten drei Bände folgen dieses Jahr, wenn ich gesund bleibe und nicht wieder in eine Krise komme. Auch an meinen Romanen arbeite ich weiter, diese sind unter dem Pseudonym Bianca Birkorth geschrieben. Rosamunde Pilcher war mein großes Vorbild und ich bin nach wie vor von ihren Romanen begeistert. Wie ich ihre Biografie gelesen habe, dachte ich nur., schade das ich dich nie kennenlernen konnte, leider. Meine Romane sind nicht nur Fantasie, es beinhaltet auch viel aus meinem Leben, das nicht so einfach war. Aber ich habe bisher alles gemeistert und kann sagen:,, Ich bin stolz auf mich!“ obwohl ich das Wort Stolz eigentlich mag. Wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2020. Vielleicht kommt man doch noch einmal zusammen. Es grüßt sie ganz herzlich, Heidi Ihlau/ Bianca Birkorth

Kommentar verfassen

© 2020 novum Verlag – Blog für Neuautoren

%d Bloggern gefällt das: