Pink Ribbon Breakfast

Lesen für den guten Zweck
Weiterlesen ›

Bildlich gesprochen

Die schönsten Coffee Table Books für Bücherfans
Weiterlesen ›

Schreibwerkstatt

Hier lernen Sie kreatives Schreiben mit echten Profis
Weiterlesen ›

Erinner mich!

Diese Apps bringen Ordnung ins kreative Chaos
Weiterlesen ›

Schreib dich glücklich!

Journaling-Übungen für jeden Tag
Weiterlesen ›

Seite an Seite

Was Autorenbetreuung beim novum Verlag in der Praxis bedeutet, haben die Lektoratsassistentinnen Tanja Ferscha und Nina Pfeiler-Galos auf den Punkt gebracht.

Persönliche Betreuung beim novum Verlag

Wer regelmäßig Kontakt zu Autoren pflegt, weiß worauf es in der Verlagsbranche ankommt. Neben Gespür, Geduld und Verständnis für die Anliegen von Neuautoren, die oft noch nicht wissen, was sie bei der ersten Buchpublikation erwartet, braucht es umfangreiche Expertise für Trends und die Schnelllebigkeit der Branche. Wir haben bei den langjährigen novum Verlag Lektoratsassistentinnen Tanja Ferscha und Nina Pfeiler-Galos nachgefragt, wie die Veröffentlichung des ersten Buchs von der ersten Seite an zur Erfolgsstory wird.

Frau Ferscha, Sie sind nun schon seit vielen Jahren beim novum Verlag für die Betreuung von Autoren zuständig. Welche Eigenschaften sollte ein versierter Lektoratsassistent Ihrer Meinung nach mitbringen?

Tanja Ferscha: Wer intensiven Kontakt zu Neuautoren pflegt, sollte über ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und Empathie verfügen. Gerade für Schriftsteller, die oft mit Selbstzweifeln und Sorgen ringen, ist es wichtig, eine Betreuerin mit viel Verständnis, Geduld und Flexibilität bei speziellen Wünschen, an Ihrer Seite zu haben. Und eine gewisse Liebe zur Literatur sollte natürlich auch nicht fehlen.

Lektorat novum VerlagUnd welche Charaktereigenschaften kommen bei Ihnen in der Verlagsroutine am stärksten zum Tragen?

Nina Pfeiler-Galos: Da fallen mir zuerst hohes Organisations- und Koordinationsgeschick ein (lacht). Bei der Vielzahl an Autorenanfragen, die uns täglich erreichen, muss man einfach gut organisiert sein. Sorgfalt und Genauigkeit sind da unabdinglich, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gehören sowieso zum guten Ton!

Sie erwähnten Selbstzweifel im Zusammenhang mit dem Autorenkontakt. Wie gehen Sie mit Sorgen oder Bedenken solcher Natur in der Praxis um?

Tanja Ferscha: Dank jahrelanger Berufserfahrung im Verlagswesen sind wir mit den anfänglichen Unsicherheiten unserer Autoren vertraut. Wir versuchen Missverständnissen und möglichen Fehlerquellen durch fließenden Informationsaustausch vom Zeitpunkt der ersten Kontaktaufnahme an vorzubeugen. Da profitieren wir einfach von unserer Erfahrung! Besonders schön ist es, wenn man die Sorgen der Schriftsteller mit einem professionellen Rat ausräumen kann. Wenn die Autoren die Publikation dann kaum noch abwarten können, sind das auch für uns ganz besondere Momente.

Sind Ihnen bestimmte Erfolgserlebnisse besonders in Erinnerung geblieben?

Nina Pfeiler-Galos: Im Prinzip ist jede abgeschlossene Herstellungsphase ein kleines Erfolgserlebnis. Da der Prozess doch einen längeren Zeitraum überdauert, wachsen uns einige Autoren richtig ans Herz. Besonders berührt sind wir, wenn ein Autor seine Wertschätzung am Ende in der Danksagung ausdrückt.

Tanja Ferscha: Natürlich freuen wir uns aber auch über die vielen kreativen Formen der Danksagung, die wir laufend erhalten! Einige Autoren haben uns zum Beispiel schon mit Blumensträußen oder einem selbst gemalten Bild überrascht. Und auch Schokoladeköstlichkeiten stehen bei uns hoch im Kurs! (lacht)

Können Sie Beispiele geben?

Nina Pfeiler-Galos: Der Erfolg unseres Hausautoren Stan Wolf erfüllt uns ganz besonders mit Stolz. Gerade erst kürzlich haben wir den mittlerweile siebten Band seiner Reihe, „Steine der Macht“, erfolgreich auf dem Buchmarkt platziert. Stan hat bereits eine riesige Fangemeinde und die Zusammenarbeit mit ihm ist immer ein Vergnügen! Aber auch kleinere Erfolge sind für uns Grund zur Freude! Als Beispiel fällt mir das Kochbuch, „Der Schatz der Ayurveda Küche“ ein, aus dem wir einige Gerichte sogar schon in unserer Verlagsküche zubereitet haben. Nicht zu vergessen die Sportlektüre von Gugg Holger, die viele Leser zum Aktivwerden motiviert hat!

9783990380901_Cover.inddSie unterstützen den Autor vom Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung bis zum Druck der letzten Seite! Gibt es umgekehrt auch Möglichkeiten für die Autoren, den Publikationsprozess positiv zu beeinflussen?

Tanja Ferscha: Für den Autor gilt in erster Linie das Gebot der Pünktlichkeit! Umso zuverlässiger sich die Schriftsteller an Fristen und Zeiträume halten, umso schneller können wir die Publikation in der Praxis umsetzen. Die Kooperationsbereitschaft beginnt im Prinzip mit dem Ausfüllen von Freigabeblättern für Cover, Layout, Lektorat, usw. und endet mit dem Absegnen von Klappen- und Werbetext. Natürlich sind wir immer bereit, die Autoren zu unterstützen, wo wir können. Doch letztlich hängt die Einhaltung des geplanten Erscheinungstermins von einem konstruktiven Miteinander ab. Hier verlangt es vor allem nach viel Gespür, Kommunikations- aber auch Kritikfähigkeit.

novum verlag verlagsvertragIst der kreative Spielraum im Freigabeprozess endlos oder hat auch die dichterische Freiheit ihre Grenzen?

Nina Pfeiler-Galos: Prinzipiell sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch unser Team besteht aus sehr kreativen Köpfen, weshalb wir so gut wie jede Idee verwirklichen können. Ein Beispiel dafür sind unsere Cover und Buchlayouts, die für jedes Werk individuell angefertigt werden und einzigartig sind. Unsere Grafik- und Layoutabteilung konnte bislang noch jeden Wunsch erfüllen. Und sollten Vorstellungen einmal nicht zu 100 Prozent verwirklichbar sein, so suchen wir nach einer Alternative, mit der alle einverstanden sind.

Sie beide blicken auf jahrelange Erfahrung in der Verlagsbranche zurück. Haben Sie wertvolle Tipps, die Sie Neuautoren mit auf den Weg geben könnten?

Tanja Ferscha: Als persönlichen Rat kann ich es nur jedem Autor nahelegen, bei Werbung und Marketing auch selbst mitzuarbeiten! Ob Lesungen, Social Media Vermarktung oder Mundpropaganda im Bekanntenkreis – für den Erfolg des ersten, eigenen Buchs sollte man sich nicht scheuen, einen Blick ins Marketing zu riskieren.

Nina Pfeiler-Galos: Kommunikation ist alles! Wünsche das Cover, Layout oder Texte betreffend sollten immer schon zu Beginn geäußert werden. Wenn etwas unklar ist, freuen wir uns immer, wenn nachgefragt wird und wir helfen können. In solchen Fällen ist es aber auch wichtig, dass die Autoren auf unsere Expertise und Empfehlungen vertrauen. Und natürlich sollten auch die mit dem gegengezeichneten Verlagsvertrag übermittelten Infoblätter gewissenhaft gesichtet und gelesen werden. Dann steht der erfolgreichen Veröffentlichung eigentlich nichts mehr im Wege!

Vielen Dank für das Gespräch!

Interview novum Verlag


 

Zur Person:

Tanja Ferscha novum VerlagTanja Ferscha ist seit Juli 2008 im novum Verlag tätig. Die 26 Jährige hat bereits Erfahrungen im Korrektorat, der Layoutgestaltung und der Herstellungskoordination gesammelt, die Koordination externer Druckaufträge verwaltet und die hauseigenen Verlagsautoren auf diversen Messen aktiv betreut. In ihrer Freizeit liest die Lektoratsassistentin Romane und Ratgeber und ist generell sehr belesen.

 

Nina Pfeiler-Galos novum Verlag

 

Nina Pfeiler-Galos zeichnete seit ihrer Anstellung im novum Verlag im September 2007 bereits für die Organisation von Buchmessen, die Betreuung des Messestandes, und die Layoutgestaltung verantwortlich. Die versierte Lektoratsassistentin konnte im Laufe ihrer Karriere bereits viel Einblick in einzelne Prozesse gewinnen. Ihr Organisation- und Koordinationstalent schlägt sich auch in der Wahl ihres Lieblingsgenres nieder. Die 30 Jährige schätzt privat vor allem Krimis und Bücher, die spannende Leseabende versprechen.

 

17 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Ferscha, sehr geehrte Frau Pfeiler-Galos,
    Kompliment für die Darstellung speziell ihrer Arbeit und die des Verlages!
    Mein Anliegen: 25 Ruheständlergeschichten, z.T. illustriert, warten auf die Veröffentlichung. Mischung aus Peter Hebels klassischen „Kalender-geschichten“ und einer Prise Kishons „Familiengeschichten“, denke ich.
    Wären sie interessiert? Wie sieht das Finanzielle aus?
    Für eine kurze Info wäre ich ihnen sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gero Holl

    • Rafaela Carmen Scharf

      20. Oktober 2015 at 11:58

      Sehr geehrter Herr Holl,

      Vielen Dank für die Blumen! 🙂 Wir freuen uns sehr über das positive Feedback und die Komplimente von Ihrer Seite! Zu Ihrer Arbeit, Ihrem Fleiß und Ihrem Ehrgeiz können wir Ihnen nur gratulieren. Offensichtlich haben Sie sehr zielstrebig an Ihren Geschichten gearbeitet und Ihr Schaffen zeugt von einem hohen Level an Kreativität. Sie stellen Parallelen zu Kishon her. Gewähren auch sie in Ihren Geschichten Einblick ins Private, ins familiär Intime, das die meisten Texte erst menschlich macht?! Denn dann sind wir schon sehr neugierig auf Ihr Manuskript, das Sie uns gerne zu einer ersten Prüfung zukommen lassen können. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage, wo Sie außerdem kostenlos Informationen für Neuautoren anfordern können!

      Wir wünschen Ihnen noch viele Ideen und Inspiration für zahlreiche weitere Geschichten und würden uns freuen, vielleicht bald auch Sie auf Ihrem Weg zum ersten, veröffentlichten Buch persönlich betreuen und begleiten zu dürfen.

      Herzliche Grüße,

      Ihr novum Verlag

  2. Sehr schön zu lesen! Ich konnte den Prozess von der Idee bis zur Veröffentlichung bei meinem Schwager live miterleben. Es war sehr spannend ihn bei seinen Hochs und auch Tiefs zu begleiten. Teilweise war ich wirklich der Meinung, jetzt würde er das Handtuch werfen, aber die Damen hier haben es immer wieder geschafft, ihn zum weitermachen zu motivieren und ihn auch zu eigenen Marketing-Ideen angespornt!
    Liebe Grüße
    Andreas

    • Sehr geehrter Herr G.,
      danke für den kleinen Einblick, den Sie uns in den Schaffensprozess Ihres Schwagers gewähren. Dass Sie es sehr spannend gefunden haben, ihn dabei zu begleiten, können wir absolut nachvollziehen. Auch wir erleben die Entwicklung und den Prozess von Autor zu Autor jedes Mal aufs Neue als überaus erfrischend und bereichernd.
      Wir werden das Kompliment an Fr. Ferscha und Fr. Pfeiler-Galos sehr gerne weiterleiten, unsere beiden Damen freuen sich bestimmt darüber.
      Herzliche Grüße,
      Ihr novum Verlag

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    auch ich schreibe gerade einen Roman, habe auch extra Backgroundchecks für die Haupt- und Nebenfiguren angelegt damit ich nichts durcheinander bringe. Was mich interessiert, ich habe keinen Studium und wollte es trotzdem mal versuchen ein Roman zu schreiben, worum es geht möchte ich noch geheim halten, so viel schon mal es wird ein Krimi/Thriller, einige Ideen habe ich aus meinen Lieblingsserien, wie Navy CIS, The Mentalist usw. genutzt, die Geschichte spielt in meiner Heimatstadt, Hannover und Umgebung. Würde es denn sie Interessieren, sich es mal durch zu lesen, sobald der Roman fertig geschrieben wurde. Bin auch für Anregungen und Kritik offen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael M.

    • Sehr geehrte Frau M.,

      das hört sich sehr interessant an und wir wären wirklich an Ihrer Geschichte interessiert. Gerne können Sie uns Ihr Manuskript nach Fertigstellung zukommen lassen. Alle Informationen über unseren Verlag finden Sie auf unserer Website: http://www.novumverlag.com. Wir sind schon gespannt! Liebe Grüße, Ihr novum Verlag Blog Team

  4. Ingo Wolfgang Alscher

    12. November 2020 at 8:10

    Habe ein Buch über mein Leben angefangen zu schreiben, das ich als : “ Drogensucht zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben “
    nennen wollte?? Ich fing im Alter von 6 Jahren an zu rauchen..mit 7 pattex verdünner zu schnüffeln..dann Hasch.. Kokain.. Speed.. LSD..Heroin, usw.!!! Ich bin jetzt 51 Jahre alt, habe viele entzögen hinter mir etliche therapieversuche..2 abgeschlossene Therapien erreicht, viel scheisse , betrug und Lügen erfahren und bin nie wieder auf die Beine gekommen, egal was ich auch versuchte…alles ging schief!!! Bin seit vier Jahren im diamorphin-programm und fange jetzt an zu leben, dank Dr.peschel der als erster eine Praxis 2o13 in Berlin eröffnete, obwohl er in Hannover lebt..( Respekt )…soviel Herzblut dieser Arzt in seine Praxis steckt und zwischen Hannover und Berlin hin und her pendelt ist einzigartig…gebe es ihn nicht, wäre ich schon tot!!! Ich habe mich um 360° drehen können, dank der Praxis und würde ihn gerne durch mein Buch ehren.Sorry für meine Rechtschreibung, aber kann mich ab meinem 6.Lebensjahr an jedes Jahr erinnern wo ich war, was ich konsumierte und wie alles immer und immer wieder verrutschte…mein Vater nahm sich das Leben 3 Monate vor meiner Geburt und wollte das ich Ingo heisse..er war nicht da als ich ihn brauchte und mein ziehvater hat mich geschlagen und nervlich kaputt gemacht und missbraucht..( das nur am Rande)…jeder auch meine ma nennen mich “ LEMMY “ und da lege ich viel wert drauf..Ingo ist tot den gibt es nicht mehr…da mein Gehirn voll intakt ist fing ich an alles aufzuschreiben was mir alles einfiel und ich für interressant hielt und bin jetzt im Jahre 2oo3 im Buch. Obwohl ich alle Seiten überarbeitet habe ist mir vieles entgangen was noch fehlt und mit hinein sollte…aber ich bin halt kein Autor und weiss nicht viel übers schreiben eines Buches???
    Falls ich ihr Interesse erweckt habe, könnte ich ihnen über Word Programm einige Seiten oder auch alle geschriebenen Seiten zu kommen lassen über e-mail oder den postweg ??? Danke VORAB und hoffe auf Antwort.. Tschüss lemmy Alscher..

    • Lieber Herr Aschler,

      Vielen Dank für diese persönlichen Einblicke in Ihre durchaus bewegende Lebensgeschichte. Wir sind sicher, dass Ihr beständiger Wille, weiterzumachen, anderen Menschen in einer ähnlichen Situation helfen kann. Insofern ist Ihr Buchprojekt nicht nur als Aufarbeitung Ihres eigenen Lebensweges, sondern auch als Wegweiser für andere Menschen sehr wichtig.

      Für eine Ersteinschätzung Ihres Werks können Sie sich gerne mit dem Team unserer Schreibwerkstatt in Verbindung setzen. Unsere Schreib-Trainer nehmen Ihren Erstentwurf bei Bedarf gerne unter die Lupe und können Sie im Bedarfsfall auch bis zur letzten Seite begleiten. 🙂 Alle Informationen dazu finden Sie hier: https://www.novumverlag.com/schreiben/schreibwerkstatt.html

      Wir wünschen Ihnen noch viel Erfolg auf Ihrem weiteren Lebensweg!

      Herzliche Grüße,
      Ihr novum Verlag

  5. Sarbu Dumitru

    24. Januar 2021 at 19:19

    Es freut mich für ihre Leistungen mit neuen Autoren. Ich bin Altes Mann und schreibe seit mehr als vierzig Jahren aber nie einmal publiziert eine Seite. Probieren habe ich schon aber ohne Hilfsmittel geht überall nicht. Es freut mich für ihre Erfahrungen und hoffe mit ihrem Hilfe zu machen bekannt mein mehrere Seiten. Leider ich weiß es ist ein Schwerpunkt für uns aber die Hoffnung sterben am letzten. Sicher haben sie bestimmte Personen welche kann rumänische Sprache und kann in deutscher Übersetzung zu bringen auf Licht meine romane. Es freut mich zusammen zu arbeiten. Ich wünsche euch Gesundheit und Glück.m
    Mfg Dumitru Sarbu

    • Lieber Sarbu,

      Wir sind immer interessiert an neuen Autoren und ihren Ideen. Wir freuen uns auf Ihre Zugänge und Ihr Manuskript. Gerne können Sie zunächst unser kostenloses Informationspaket anfordern. um sich über unsere Verlagsaktivitäten und unser Angebot zu informieren. Eine Möglichkeit zur Bestellung finden Sie hier: https://www.novumverlag.com/autor-werden/landingpage.html

      Wenn Sie spezifische Fragen haben, wie etwa zu Manuskripten in Fremdsprachen und unseren Übersetzungsleistungen, haben, so können Sie uns aber auch über das Kontaktformular auf unserer Website kontaktieren. Darüber hinaus finden Sie Tipps und Tricks zum Schreiben hier am Blog oder auch in unserem neuen Autorenratgeber: https://www.novumverlag.com/buecher/ratgeber-sachbuch/fakt-und-fiktion.html

      Eine Möglichkeit zur Veröffentlichung ist in unserem Verlag, der sich auf Neuautoren spezialisiert hat, auf jeden Fall gegeben.

      Wir freuen uns schon darauf, mehr von Ihnen zu erfahren,
      Herzliche Grüße,

      Ihr novum Verlag

  6. Sarbu Dumitru

    24. Januar 2021 at 19:28

    Wie sie sehen ich kann nicht Gut deutschsprachige Grund genug zu schreiben in Muttersprache, schlecht zu viel und kompliziert für viele Menschen. Leider nur technische Abend Schule Fünf Semester. vielleicht verstehen sie mich, mit meinem deutschen Sprache. Alles Gute für euch

  7. Anna M. Walter

    4. Februar 2021 at 7:44

    Mich wurde interessieren ob ich auch etwas Handgeschriebenes ein schicken könnte. Und ob es auch rück gelesen wird.
    Ich trage mich mit dem Gedanken meine Lebensgeschichte ab meiner Mutter auf zu schreiben. Meine Mutter musste auf s Rumänien flüchten und mein Vater ist ein Russischer Besatzungszone Soldat. Und ich als Russischer Bankett bin n der Amerikanischen Zohne aufgewachsen. Wäre so eine Geschichte überhaubt interessant. Mit freundlichen Grüßen Frau Walter

    • Liebe Anna,

      Wir sind immer interessiert an neuen Autoren und akzeptieren auch handschriftliche Manuskripte. Gerne können Sie zunächst unser kostenloses Informationspaket anfordern. um sich über unsere Verlagsaktivitäten und unser Angebot zu informieren. Eine Möglichkeit zur Bestellung finden Sie hier: https://www.novumverlag.com/autor-werden/landingpage.html

      Wenn Sie spezifische Fragen haben, wie etwa zum Ablauf und und/ oder unseren Kriterien für eine Veröffentlichung, so können Sie uns aber auch über das Kontaktformular auf unserer Website kontaktieren. Darüber hinaus finden Sie auch eine Adresse zum Einsenden Ihres Manuskripts auf unserer Website. Ihre Geschichte klingt jedenfalls sehr lesenswert!

      Eine Möglichkeit zur Veröffentlichung ist in unserem Verlag, der sich auf Neuautoren spezialisiert hat, auf jeden Fall gegeben.

      Wir freuen uns schon darauf, mehr von Ihnen zu erfahren,
      Herzliche Grüße,

      Ihr novum Verlag

  8. SIMONE BRETTSCHNEIDER

    2. März 2021 at 17:29

    Hallo Novumverlag
    Bin seit ungefähr 15 Jahren ein Bücherwurm.
    Hauptsächlich Romane und Fantasie. Was ich seit 5 Jahren in den Büchern vermisse habe wollte ich jetzt selbst in die Hand nehmen. Mein erstes Buch sollte so ende März Anfang April fertig sein. Ich hoffe das ich niemanden enttäuschen LG Simson

  9. Anneliese Schwann

    4. April 2021 at 23:02

    Werte Damen und Herren!
    Ja ich habe auch schon manchmal daran gedacht ein Buch zu schreiben. Vor etwa 10 Jahren kam von mir ein Buch heraus mit dem Titel:“ Zugvögel reisen selten alleine“. Jetzt hätte ich wieder einige Ideen was mein etwas bewegtes Leben betrifft. Aber es sind bis heute nur Ideen und noch weit weg von einem Manuskript. Früh verlor ich meine Eltern, musste mich mit bei Verwandten und mit einer Lehre durchschlagen. Dann Kamen gescheiterte Ehen und eben so manch anderer Schicksalschlag. Nun wäre ich neugierig ob auch solche Themen in Frage kämen. Ich bin 70 Jahre und wohne nach mehreren Umzügen am Land.
    Mit freundlichen Grüssen
    Anneliese Schwann

    • Novum Verlag

      6. April 2021 at 9:05

      Liebe Anneliese,

      Wir sind immer interessiert an neuen AutorInnen und haben auch schon die ein oder andere Autobiographie verlegt. 🙂 Gerne können Sie zunächst unser kostenloses Informationspaket anfordern. um sich über unsere Verlagsaktivitäten und unser Angebot zu informieren. Eine Möglichkeit zur Bestellung finden Sie hier: https://www.novumverlag.com/autor-werden/landingpage.html

      Wenn Sie spezifische Fragen haben, wie etwa zum Ablauf und und/ oder unseren Kriterien für eine Veröffentlichung, so können Sie uns aber auch über das Kontaktformular auf unserer Website kontaktieren. Darüber hinaus finden Sie auch eine Adresse zum Einsenden Ihres Manuskripts auf unserer Website. Ihre Geschichte scheint jedenfalls sehr bewegt zu sein und auch das Potential zu haben, andere zu bewegen.

      Eine Möglichkeit zur Veröffentlichung ist in unserem Verlag, der sich auf NeuautorInnen spezialisiert hat, auf jeden Fall gegeben.

      Wir freuen uns schon darauf, mehr von Ihnen zu erfahren,
      Herzliche Grüße,

      Ihr novum Verlag

Kommentar verfassen

© 2021 novum Verlag – Blog für Neuautoren

%d Bloggern gefällt das: